Zustimmung zur Löschung einer nachrangigen Zwangssicherungshypothek

Ist ein Grundstück durch vorrangige Grundpfandrechte wertausschöpfend belastet, so kann der Insolvenzverwalter von einem Gläubiger die Zustimmung zur Löschung einer nachrangigen Zwangssicherungshypothek verlangen.

OLG Nürnberg, Urteil vom 19.11.2013, 4 U 994/13