Keine Zuständigkeit deutscher Gerichte bei Kaufpreisklage gegen EU-Ausländer

Ein Insolvenzverwalter ist nicht berechtigt, den Kaufpreis aus einem zwischen der Schuldnerin und einem im EU-Ausland ansässigen Käufer am inländischen Sitz des Insolvenzgerichts einzuklagen, wenn der in Anspruch Genommene hilfsweise die Aufrechnung erklärt.

BGH, Urteil vom 16.09.2015 – VIII ZR 17/15

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Dr. Oliver Jenal